Hotel

Tradition seit 1553 …erleben Sie Tradition verbunden mit Bodenständigkeit und zeitgemäßer Gastlichkeit…

Erstmals erwähnt als Taverne mit angeschlossener Pferdewechselstation im Gerichtsbuch von 1553, entwickelte sich der Almerwirt später zur Einkehr für Wallfahrer. Die beiden Gaststuben im Erdgeschoß dienten den Wallfahrenden als Wärmestelle und Ausschank für Rötele  (= Wein und Schnaps). Im Jahr 1808 stieg sogar der König von Bayern in der Taverne ab.

Heute zeigt sich der Almerwirt als gelungene Mischung aus Tradition, Bodenständigkeit und zeitgemäßer Gastlichkeit.

Mitten im Zentrum von Maria Alm gelegen, bietet das Haus seinen Gästen ein ansprechendes Ambiente, kulinarische Freuden, Gemütlichkeit und Entspannung. Das familienfreundliche Hotel erfüllt die Urlaubswünsche von GROSS und KLEIN: Zimmer ausgestattet mit Balkon (größtenteils). Bad oder Dusche/WC, Telefon, Kabel-TV und gratis W-Lan;  Skikeller, Skischuhtrockenraum; gemütliche Stüberl und Wellnesbereich (Hallenbad, Sauna, Solarium) im Gästehaus mit Liegewiese. Genießen Sie Ihren Sommerurlaub bei ausgedehnten Wanderungen in der reizvollen Berglandschaft, beim Mountainbiken, Radfahren, Tennisspielen, Paragleiten oder einfach beim Entspannen in der hauseigenen Vinothek bei einem schönen Glas Wein.“